Alter:  ca. 1930

Zustand:  Bezugsstoff und Polsterung defekt, Armlehnpolster nicht mehr vorhanden.

Aufwand:  Die Polsterung wird entfernt und der Sessel wird mit Gummigurten und Schaumstoff aufgearbeitet.  Aus Sperrholz werden zwei Platten als Grundlage für die schmalen Armlehnpolster angefertigt.  Diese Platten werden mit Schaumstoff bepolstert, bezogen und mit Schrauben an dem Sitzgestell befestigt.

14 Arbeitsstunden.

Materialien:  Gummigurte, Schaumstoffe in verschiedenen Härtegraden, Vliese.

Bezug:  Mischgewebe mit Veloursmuster

Weiter zum nächsten Objekt:  Cocktailsessel mit Holzarmlehnen