Handwerk Polsterei

Die Polsterei ist das Stiefkind der meisten Raumausstatter: Zu zeitaufwendig und arbeitsintensiv. Bei ideensprung steht das Handwerk der Polsterei im Mittelpunkt. Hier ist alles noch Handwerk pur. Zu jedem Möbel wird eine Art Beziehung aufgebaut. Alter, Besitzer, Standort und beabsichtigter Zweck des Möbels werden berücksichtigt, um es fachgerecht und handwerklich perfekt zu bearbeiten.

Moderne Polsterei

Die moderne Polsterei umfasst alle Arbeiten an neueren Polstermöbeln (bis ca. 60 Jahre alt), die nicht ursprünglich nach traditioneller Methode gepolstert wurden. Zur modernen Polsterei gehören auch Anfertigungen von Bezügen aus Leder und Stoff, Kissenhüllen und Houssen.

Traditionelle Polsterei

Die traditionelle Polsterei ist die sogenannte Königsdisziplin der Firma ideensprung. Sie ist zeitaufwendig, bietet aber die größte Strapazierfähigkeit, den besten Sitzkomfort, die schönste Optik und Haptik und die längste Haltbarkeit aller Polstermethoden. Die handgeschnürte Federung, die Fasson aus Palmfaser, die Pikierung aus Rosshaar: eine wunderschöne Handwerkskunst für Menschen die besonderen Wert auf Qualität legen. Bei ideensprung steht das Polstermöbel im Mittelpunkt.

Mit Liebe zum Detail

Unikate „aus alt mach neu“ bzw. aus „Sperrmüll mach Schmuckstück“. Alte Polstermöbel werden nicht nur liebevoll aufgearbeitet, sondern manchmal auch zweckentfremdet. Holzkonstruktionen werden vom Schreiner verändert: ein Sessel wird zum 2-Sitzer, zwei Betten zum Sofa. Kuriose, benutze und ausgediente Polsterstücke werden mit der entsprechenden Stoffkombination und einer Portion „Mut zur Farbe“ zum Einrichtungs-Highlight