Alter:  um 1900

Zustand:  Polsterung und Bezug komplett kaputt 

Aufwand:  da Rücken und Sitz ursprünglich mit einem Geflecht versehen waren, geben die Zargen wenig halt für Gurte oder Federkern.  Deshalb wird eine Holzplatte im Sitz sowie im Rücken eingesetzt. Auf diese Platten wird mit Schaumstoff relativ dünn aufgepolstert, damit das Polster nicht zu sehr aufträgt und „bauchig“ wirkt.  Sitz- und Rückenflächen werden bezogen und mit Ziernägeln in Blütenform abgeschlossen.

5,5  Arbeitsstunden

Materialien:  dünne Multiplex Holzplatte, Schaumstoff

Bezug:  Velours aus Mischfasern

 

Weiter zum nächsten Objekt:  3 Stühle mit geschnitzten Rahmen und Holzarmlehnen