Alter:  19. Jahrhundert

Zustand:  Polsterung komplett defekt.  Alle Holzverbindungen locker/provisorisch repariert.

Aufwand:  Zuerst wird der Bezugsstoff und die Polsterung restlos entfernt.  Das Holzgestell wird auseinander genommen und alle Holzteile werden bis auf das rohe Holz abgebeizt.  Das Gestell wir zusammengesetzt, verleimt, Dübelverbindungen repariert, danach gebeizt und lackiert.  Der Stuhl wird mit Gurten und verschiedenen Schaumstoffen aufgepolstert, bezogen und mit Doppelkeder abgeschlossen.  13 Arbeitsstunden Holzreparatur,

16 Arbeitsstunden Polsterarbeiten.

Materialien:  Abbeizer, Holzbeize und -lacke auf Wasserbasis, Gurte, Schaumstoffe, Vliese.

Bezug:  Mischgewebe

Weiter zum nächsten Objekt: Armlehnstuhl