Alter: um 1750

Zustand:  das Rückenpolster und der Bezugsstoff fehlen.  Das Sitzpolster ist an der Oberpolsterung beschädigt.  Fehlende und beschädigte Holzteile werden vom Holzrestaurator ersetzt.  Die Lackierung und Vergoldungen werden ebenfalls restauriert.

Aufwand:  die vorhandene Sitzpolsterung wird erhalten und mit Baumwollwatte und einem neuen Nesselbezug abgedeckt.  Genauso wird mit den Armlehnen verfahren.  Ein Rückenpolster wird aus Rosshaar mittels historischer Technik angefertigt.  Der Armlehnstuhl wird bezogen und mit einer Bordüre abgeschlossen.

15 Arbeitsstunden

Materialien: Rosshaar, Baumwollwatte, Baumwollnessel,  Leinwand aus Jute

Bezug:  Seidendamast nach historischer Vorlage gewebt (Sonderanfertigung),  Abschluss mit passender Bordüre

Weiter zum nächsten Objekt: Sechs Biedermeierstühle